Coronabedingt war geplant, die gesamte Erntedankfeier im Freien abzuhalten und es schien zunächst so, als würde das Wetter mitspielen. Aber der starke Wind, der in unserem Bergdorf meistens doch etwas stärker bläst als im Tal, vereitelte diese Pläne.
Von festlichen Klängen der Blasmusik begleitet ging es daher nach der Segnung der Erntekrone in feierlicher Prozession zur Kirche, wo P. Ägid mit uns den Dankgottesdienst feierte. Die Landjugend hat nicht nur die Erntekrone wie gewohnt geschmackvoll und schön angefertigt, sie brachte sich auch - ebenso wie das Familienteam - mit Texten ein und die Trachtenmusikkapelle lieferte die musikalischen Beiträge.

Weiterlesen ...

Unter diesem Motto haben 11 Kinder aus St. Georgen/Klaus am Sonntag den 27.09.2020 ihre lang herbeigehsehnte Erstkommunion feiern können.
Bei herrlichem, sonnigen Herbstwetter zogen sie in Begleitung der TMK St. Georgen/Klaus mit ihren Familien in die Kirche ein.
Gut vorbereitet durch P. Florian Ehebruster und Religionslehrerin Rosemarie Schnabl, und musikalisch stimmungsvoll umrahmt, war es ein sehr schöner, feierlicher Gottesdienst.
Zum Abschluss waren die Kinder eingeladen, mit einer Begleitperson im Pfarrheim das traditionelle Frühstück zu genießen und das Fest der Erstkommunion wirken und Revue passieren zu lassen.  
HERZLICHEN DANK an alle helfenden Hände die vor, während und nach der Erstkommunion so tatkräftig unterstützt und mitgearbeitet haben.

Weiterlesen ...

Am vorläufig letzten Sommertag mit herrlichem Wetter starteten 41 Radfahrer/innen aus Biberbach und 17 aus St. Georgen in der Klaus in aller Früh zur Wallfahrt nach Maria Taferl.
Perfekt durchorganisiert von den Brüdern Aigner und ihren Familien in Zusammenarbeit mit P. Florian war es die erste Radwallfahrt unserer Pfarrpartnerschaft. Groß im Trend liegt ja heuer das Radfahren - wie auch an der großen Anzahl von E-Bikern zu erkennen war, die an der Radfahrt teilnahmen.

Weiterlesen ...

Unglaublich, aber es gibt schon bei Kindern so etwas wie eine Pension – Hannah Aigner und Christina Schatz haben ihren Ministrantendienst in unserer Pfarre nach 6 Jahren eifrigen Wirkens beendet.
Anlass genug, um beim Sonntagsgottesdienst am 30. August offiziell DANKE zu sagen und die beiden mit einem kleinen Geschenk zu belohnen. P. Florian tat dies mit herzlichen Worten und nicht ohne darauf zu hoffen, dass die Mädels der Pfarre auch in Zukunft treu bleiben und mit ihren Fähigkeiten vielleicht in anderen Diensten zur Verfügung stehen.   

Das Wort „Pension“ ist natürlich besser angebracht beim Ehepaar Leopoldine und Karl Aigner –  den Großeltern von Hannah Aigner. Die beiden haben über 15 Jahre hindurch Woche für Woche penibel für Sauberkeit und Ordnung in der Kirche gesorgt und haben diesen wichtigen pfarrlichen Dienst nun in jüngere Hände gelegt. Auch das war ein guter Grund, dass sich P. Florian im Namen der ganzen Pfarre herzlich bei ihnen bedankt und den ehrenamtlichen Einsatz entsprechend gewürdigt hat.

Mit einem kräftigen Applaus schlossen sich die Kirchenbesucher den Dankesworten von P. Florian an.

Wenn die St. Georgner auf den Sonntagberg pilgern, weiß man, dass die Ferien zu Ende gehen.
Am Sonntag, dem 23. August war es wieder so weit. Um 7:30 Uhr war Abmarsch in St. Georgen und P. Florian war von Anfang an mit dabei.
Singend, betend und plaudernd und an Teilnehmern stetig wachsend wanderten wir auf den geliebten Berg.

Weiterlesen ...

Am Wochenende 25./26. Juli stand die schon zur Tradition gehörende Fußwallfahrt nach Mariazell auf dem Programm. Diesmal ging’s mit den Privatautos nach Lackenhof, die auf dem Ötscherliftparkplatz abgestellt wurden. Der Start hinauf auf den Riffelsattel war leider verregnet und entgegen der Erwartungen hielt der Regen für ca. 2 Stunden an. Aber gemäß dem Grundsatz „Es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung“, ließen sich die gut gerüsteten Teilnehmer die Freude an der gemeinsamen Wallfahrt nicht verderben.

Weiterlesen ...

Anders als sonst, aber trotzdem beeindruckend und feierlich - so könnte die Überschrift für das heurige Fronleichnamsfest lauten.
Das Wetter hat Gott sei Dank nach dem starken Regen am Vortag mitgespielt und so konnte die Feier ohne Beschränkung der Teilnehmerzahl stattfinden.

Weiterlesen ...

Seite 1 von 30

Zum Seitenanfang