Liebe Pfarrgemeinde von St. Georgen in der Klaus!

Wir freuen uns, dass wir ab 15. Mai wieder gemeinsam Gottesdienste feiern dürfen.

Wir sind allerdings an Vorschriften gebunden, deshalb einige Informationen:

  • Beschränkungen der Gesamtzahl aller Mitfeiernden nach Größe des Gotteshauses: Berechnungsschlüssel 10 m2 pro Person, das bedeutet für unsere Pfarrkirche (inkl. Priester) 16 Personen pro Heiliger Messe.
  • Damit vor dem Gottesdienst niemand weggeschickt werden muss und dennoch viele verschiedene Gläubige mitfeiern können, bitten wir euch um Anmeldung:
    mittels Telefonanruf bei Poldi Schatz (0650 4842666).
  • Der Besuch der heiligen Messe ist wirklich nur jenen Personen erlaubt, die sich angemeldet haben. Bitte nutzt auch die Gottesdienste während der Woche! Bitte um Geduld und Rücksicht, damit auch jeder der möchte auch die Gelegenheit bekommt, einmal zur Hl. Messe zu kommen.
  • Für alle die keinen Platz haben bzw. zur Risikogruppe gehören und noch mit dem Gottesdienstbesuch warten wollen, wird auch weiterhin die Sonntagsmesse abwechselnd aus Biberbach und St. Georgen im Internet übertragen - siehe kirche.at/biberbach.
  • Die Verwendung von Mund- und Nasenschutz während des Gottesdienstes (ausgenommen Kinder bis 6 Jahre) ist verpflichtend und von zu Hause mitzubringen.
    Desinfektionsmittel ist beim Kircheneingang bereitgestellt.
  • Da der Mindestabstand von 2 m pro Person (für Personen die nicht im gemeinsamen Haushalt leben) einzuhalten ist, liegen Liederzettel in den Bänken auf, um die Sitzordnung zu kennzeichnen.
    Bitte auch vor der Kirche Menschenansammlungen vermeiden!
  • Die Gottesdienste finden wie gewohnt am Sonn- und Feiertag (Mai 10 Uhr, Juni 8:30 Uhr), Montag (8 Uhr) und Donnerstag (19:30 Uhr) statt.
  • Heilige Messen an den Bitttagen: Montag um 19:30 Uhr sowie Mittwoch um 8 Uhr - Bittprozessionen dürfen leider noch nicht abgehalten werden. Für das Gebet an den Bitttagen daheim und auch für die Maiandacht liegen in der Kirche Feiertexte „Hauskirche“ auf bzw. sind auf der Pfarrhomepage zu finden.

Schön, dass das Pfarrleben nun wieder langsam erblühen kann.

Bleibt gesund und auf ein baldiges Wiedersehen!

P. Florian und der Pfarrgemeinderatsvorstand

Erstkommunionkinder 2020

Vorstellung der Erstkommunionkinder im Sonntagsgottesdienst

Der 2. Fastensonntag wurde mit einer Kreuzwegandacht eingeleitet - von der Landjugend gestaltet und sehr zum Nachdenken anregend.  
Und dann ging es weiter mit einem sehr feierlichen Gottesdienst, in dem sich die Erstkommunionkinder des Jahres 2020 - elf an der Zahl - vorstellten.

Weiterlesen ...

Der Suppensonntag ist in St. Georgen schon Tradition. Immer wieder beweisen die Frauen der Katholischen Frauenbewegung mit dieser Aktion ihre Kochkünste, ihren selbstlosen Einsatz für die Gemeinschaft und ihre soziale Ader.

Weiterlesen ...

0112 banner

Die Taufe eines Kindes ist eine besondere Feier, bei der Elemente wie das Taufwasser, die Taufkerze oder auch das Taufband nicht fehlen dürfen. Während aber die Kerze mit nach Hause genommen wird, bleibt das Band, angebracht an der Osterkerze, mit mehr oder weniger anderen Bändern noch eine Weile in der Kirche – in St. Georgen bis zum Fest der Taufe des Herrn. Dieses fiel heuer auf den 12. Jänner, wo die Taufbandübergabe gefeiert wird. Dazu werden alle Kinder, die im Vorjahr getauft wurden, samt ihren Familien eingeladen, um nochmals an die Taufe zu erinnern und eben die genannten Taufbänder zu erhalten.

Weiterlesen ...

Rorate Banner

Wunderschöne Eindrücke von der Roratemesse am 19.12.2019 der Volksschule St. Georgen in der Klaus.

Weiterlesen ...

Kripperlroas Banner

Am 1. Adventwochenende luden die Bäuerinnen von St. Georgen/Klaus wieder zu einem stimmungsvollen Nachmittag ein.
Bei der Adventkranzweihe in der Kirche, umrahmt mit Liedern vom Chor Pro Musica aus Böhlerwerk, wurden die mitgebrachten Adventkränze von Pater Florian Ehebruster gesegnet.

Weiterlesen ...

20191124 banner

Alljährlich gestaltet die Jugend die Messe am letzten Sonntag im Kirchenjahr mit schwungvollen rhythmischen Liedern. Natürlich auch in diesem Jahr und dementsprechend groß war die Zahl der Leute, die in die Kirche strömten, um die Messe mitzufeiern.
P. Florian freute sich über das Engagement der Jugendlichen und bedankte sich bei dieser Gelegenheit auch für alle anderen Beiträge, die von der Landjugend im Laufe eines Kirchenjahres wie selbstverständlich für die Pfarre geleistet werden.

Weiterlesen ...

Seite 1 von 29

Zum Seitenanfang