Unsere Schüler leben inmitten der grünen und sonnigen Landschaft von St. Georgen in der Klaus. Den Schulweg erleben einige als Busfahrt, andere gehen zu Fuß. Damit sie sicher zur Schule und auch nach Hause kommen, ist die Verkehrserziehung ein wichtiges Unterrichtsthema.
Um nicht nur in der Theorie darüber zu reden, trainieren wir das richtige Verhalten auch auf Lehrausgängen und Ausflügen. Um diesen Schwerpunkt abzurunden, haben sich die Kinder der 1. und 2. Schulstufen und ihre Klassenlehrerin am Lokalbahnhof, Waidhofen/Ybbs mit dem Polizeiinspektor Herrn Schweighuber getroffen.

Gemeinsam mit ihm fassten unsere Schüler wichtige Verhaltensregeln im Straßenverkehr zusammen. Danach leitete der Polizist die Kinder beim Überqueren der Straße mit Zebrastreifen und ohne Fußgängerampel an. Die Kinder konnten sowohl in Kleingruppen als auch einzeln ihr Regelwissen und deren Anwendung beweisen. Die verkehrserziehlichen Übungen, sich sicher in solchen noch ungewohnten und manchmal unklaren Situationen auf der Straße zu bewegen, stärken das Bewusstsein unserer Kinder und erhöhen ihre Aufmerksamkeit auf Gefahren.
Danke für die tolle Betreuung durch die Polizei Waidhofen/Ybbs!

Zum Seitenanfang