Fußwallfahrt nach Mariazell 2016

thumb 2016-07-16 14.54.19Franz Ritt hat sich auch heuer wieder darum bemüht, eine Fußwallfahrt nach Mariazell zu organisieren und zu leiten. Auch wenn es diesmal eine kleinere Gruppe war, die sich am 16. Juli 2016 um 6:30 Uhr bei der Weger Kapelle getroffen hat, um loszustarten, wir kamen jedenfalls auf unsere Rechnung.
Alles, was man von so einer Wallfahrt erwarten kann, wurde uns im Übermaß geschenkt: gutes Wanderwetter, herrliche Natur, Zeit für Besinnung, Beten und Singen, Mitfeiern der Gottesdienste in der Basilika, hervorragende Unterbringung im Marienheim und nicht zuletzt ein fröhliches Miteinander mit viel Lachen und Humor.
Wir sind ja nicht den ganzen Weg zu Fuß gegangen, die längste Wegstrecke legten wir mit den Autos zurück. Die Bahnstation Annaberg - Reith war der Ausgangspunkt unserer Fußwallfahrt. 5 ½ Stunden reine Gehzeit schafften alle spielend, sodass die meisten noch in der Lage waren, nach den Stärkungen von Leib und Seele auch noch das - zugegeben bescheidene - „Nachtleben“ von Mariazell zu ergründen.
Da an diesem Sonntag keine 9-Uhr-Messe angeboten wurde, besuchten wir den Gottesdienst um 8:00 Uhr und genossen erst danach ein ausgiebiges Frühstück in unserer Herberge. Ein bisschen Zeit verblieb uns dann noch zum Shoppen und um 10:30 Uhr ging es ab zum Bahnhof. Die „HIMMELSTREPPE“ (so nennt sich die vom Land NÖ betriebene Bahn) brachte uns in gemütlicher Fahrt zu unseren in Annaberg abgestellten Autos. Wir besichtigten noch die Kirche in Annaberg und genossen dort, bevor es wieder Richtung Heimat ging, ein schmackhaftes Mittagessen.
Schön war es wieder!
Danke Franz für deine super Vorbereitung und Begleitung!

Go to top