JUNGSCHARLAGER DER KJS

Katholische Jungschar
Vom 23. bis 28. August 2015 „entführte“ die Jungscharleitung der KJS St. Georgen/Klaus 19 Kinder in den Alten Pfarrhof von Hollenstein/Ybbs.


„Eine Nacht im Casino“ war das Motto des ersten Abends, bei dem die Kinder ihr Glück bei Poker, Roulette und anderen Spielen unter Beweis stellen konnten.
Vor dem Schlafengehen folgte eine Nachtwanderung, bei der in erster Linie Gemeinschaft und Zusammenhalt im Vordergrund standen.
Nachdem am Montag der Masten aufgestellt und die Fahne bemalt war, durften sich die Kinder auf eine spannende Ortsrally durch Hollenstein begeben.
Das eher durchwachsene Wetter am Dienstag wurde für einen Wandertag auf den Königsberg genutzt, wozu auch die Kinder, die im Herbst der KJS beitreten, zu einem Schnuppertag herzlich willkommen geheißen wurden.
Mit der traditionellen Lagermesse, durchgeführt von Pfarrer P. Stefan Gruber und einem leckeren Abendessen, konnte auf einen erlebnisreichen Tag zurückblickt werden.
Pfeil und Bogen waren heuer eines der Ergebnisse vom sehr beliebten Basteltag. Dass die Kinder aber auch anspruchsvollere Dinge „basteln“ können und sehr gut in einer Gemeinschaft kooperieren, zeigten sie den Leitern, als sie am Donnerstag ein großes Floß bauten und über die Ybbs schwammen.
Traditionell und passend für Hollenstein, ging es am Donnerstagabend noch ins Treffenguthammer zum Schmieden, wo sich jeder ein kleines Andenken in Form eines Nagels oder Hufeisens anfertigen konnte.
Den Abschluss einer sehr gelungenen Lagerwoche machte die Präsentation des Wochenprojekts in Form einer Ausstellung. So konnten die Kinder ihre selbstgestalteten Keilrahmen mit Erinnerungen des Lagers stolz vor ihren Angehörigen zur Schau stellen.
Die Leitung der Jungschar und vor allem die Kinder blicken auf ein spannendes und erlebnisreiches Jungscharlager zurück, bei dem zum Schluss noch erwähnt werden sollte, dass die Fahnenstehler keine Chance hatten, die Fahne zu stehlen.

Go to top