Anders als sonst, aber trotzdem beeindruckend und feierlich - so könnte die Überschrift für das heurige Fronleichnamsfest lauten.
Das Wetter hat Gott sei Dank nach dem starken Regen am Vortag mitgespielt und so konnte die Feier ohne Beschränkung der Teilnehmerzahl stattfinden.

P. Florian feierte mit der Gemeinde die Messe im Freien auf den Parkplätzen vor dem Friedhof (die Wiesenflächen waren durch den starken Regen zu stark aufgeweicht), eine kleine Abordnung der Musikkapelle unter der Leitung von Peter Steinbichler übernahm die musikalische Begleitung.
Durch die umsichtige Vorbereitung von vielen fleißigen Helfern konnte nach der Messe auch noch eine kleine Prozession abgehalten werden, die zur einzigen Station - einem beim Kriegerdenkmal aufgebauten Altar - führte.
Dort erklang vom Musikensemble das „Locus iste“ von Anton Bruckner - der Choral, der das Geschehen des Tages am besten ausdrücken kann. P. Florian erteilte mit der wunderbar geschmückten Monstranz den feierlichen Segen und die ganze Gottesdienstgemeinschaft stimmte am Schluss der Feier frohen Herzens in das „Großer Gott, wir loben dich“ ein.

Zum Seitenanfang